Sonntag, 12. Mai 2013

Natürlicher Linkaufbau



Wie in meinem letzten Blog Offpage Optimierung schon angeschnitten, ist Linkaufbau unerlässlich für ein besseres Ranking. Doch was ist eigentlich natürlicher Linkaufbau und warum ist der so wichtig?

Bei Google auf Platz 1: Natürlicher Linkaufbau


Wir sprechen von "Natürlicher Linkaufbau" genau dann, wenn er nicht künstlich ist. Logisch. Wenn man sich dann überlegt, wie Google funktioniert und was die letzten Google Updates mit sich brachten, bekommt man eine Ahnung, was das bedeuten könnte. Für das Page Ranking in Google ist die Linkstrategie entscheidend.

Was Panda für die Inhalte bedeutete, war Penguin für das Linkbuilding. Sogenanntes Keyword Stuffing, das Zumüllen eines Textes mit Keywords, sowie auffällige Linkschemata nannte Google als Feindbilder des Pinguins. Was unter Letzterem zu verstehen ist, kann man sich in etwa ausmalen: Viele Links in kurzer Zeit, Linkplatzierungen auf Seiten, die anfällig für Spam sind, usw. Eben alles, was irgendwie nach Spam aussieht.

Natürlicher Linkaufbau: Langsam das Ranking verbessern


Um ein besseres Ranking erzielen zu können, braucht man vor allem eines: Geduld. Wie ich bereits in meinem ersten Blog „Wie komme ich bei Google nach oben“ erwähnt habe, sollte man sich gut überlegen, welche Strategie man fährt. Bei diesem Projekt habe ich es nicht eilig. Wer sich aus welchen Gründen auch immer beeilen muss oder die Geduld nicht aufbringen will, sollte vorsichtig sein, dass er nicht von Google abgestraft wird, denn natürlicher Linkaufbau braucht eben seine Zeit.

Die Anzahl der Backlinks, die man heute mehr als gestern hat, sollte im Verhältnis zu bestimmten Faktoren, die die eigene Seite ausmachen, stehen: Alter der Website, Content, Leser, Follower, Entwicklung etc. Das ist natürlich. Alles andere ist vielleicht möglich, wird aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht zum Ziel führen bzw. spätestens in einem der nächsten Google Updates abgestraft, soll heißen: die Seite wird nach hinten durchgereicht. Das wiederum zu reparieren, wird wohl noch mehr Zeit in Anspruch nehmen, als es von vorn herein richtig zu machen, falls es überhaupt möglich ist.

Mit Geduld bei Google auf Platz 1


Wer also bei Google nach oben kommen will, ohne in Werbung zu investieren, der ist hier genau richtig. Ein besseres Ranking als noch in der letzten Woche zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Nachdem ich in der letzten Woche bereits bei Facebook eingestiegen bin, habe ich seitdem auch ein Xing-Profil angelegt, wieder mal ein bißchen in den Social News Kanälen gemacht und kräftig auf all meinen bislang angelegten Kanälen die Werbetrommel gerührt. Fazit: Google Seite 1!

Derzeitiges Ranking:

 

Bei Google auf Platz 1: 6

Bei Google nach oben: 10


PS: Falls ihr mich über andere Keywords gefunden habt, hinterlasst einen Kommentar ;)

Kommentare:

  1. PS: Von der Geburt dieses Blogs bis hin zu Platz 6 sind übrigens 4 Wochen vergangen - ein schöner Zwischenstand!

    AntwortenLöschen
  2. Gefunden über "natürlicher linkaufbau google" (1. Platz) :-)

    AntwortenLöschen
  3. Aber mit einer "Keyword-Domain" ist doch garnicht so schwer auf die ersten Plätze damit zu kommen oder??

    Grüße

    AntwortenLöschen
  4. So einfach ist es leider nicht, aber das macht die Sache einfacher ;)

    AntwortenLöschen
  5. Neue Blogs haben bekanntlich auch einen Newbie Bonus bei Google. D.h. es kann dann nach der ersten Zeit auch wieder einen Einbruch geben. Da heißt es dann durchhalten!

    AntwortenLöschen
  6. Gefunden unter natürlicher Linkaufbau.
    Aber dein Content hilft mir leider nicht weiter ;-(

    AntwortenLöschen

Über welche Keywords hast du "Bei google auf Platz 1" gefunden?